Archiv des Autors: Eugen

Herren 1

Der letzte Spieltag sollte für Huglfing ein guter Abschluß werden! Da man in der nächsten Saison auf neuen Belag antritt!! Das Vorhaben begann Klaus Leibner mit Kapitän Gerhard Albrecht. Leibner hatte gegen Tagessieger Karl Müller (592) nicht die geringste Chance zur Gegenwehr. Mit 518 LP ging sein Einsatz zu Ende. Albrecht konnte gegen Puar Tajinder mit 4:0 SP seinen MP gewinnen, war aber mit 504 Zähler mit seiner Leistung nicht zufrieden. Jetzt lag es wieder an Eigner und Taube, den Rückstand von 23 Holz bei 1:1 MP wett zu machen. Während Michael seinen ersten Satz deutlich gegen Röck Christian abgab, ereilte Eugen das gleiche Schicksal; nur etwas knapper. Das 0:2 kam für beide wiederum verdient, denn es sollte wohl nicht sein. Röck klärte mit dem 0:3 im folgendem Durchgang seinen MP. Smauckie gewann Satz 3 mit 14 LP gegen Hensel (487) und hoffte das Rennen um seinen MP zu drehen. Der Einsatz von Christian mit ebenfalls starken 579 Holz vollendete die Niederlage vorzeitig. Eigner (486) und Taube (476) hatten nicht zu seiner Leistung gefunden. Deshalb brauchte man den Verlust der Tabellenpunkte nicht nachtrauern. Oberdiessen gewann klar und verdient mit 5:1 MP und 2111:1984 Holz zum Saisonende. Bilanz des Spieltages: Damen holten gegen Penzberg Oberland ein Unentschieden; Herren 2 gewann gegen Oberau und vermied dadurch den möglichen Abstieg. Die beiden Herrenteams belegten in ihren Klassen jeweils Platz 5. In der Damenliga wurde ein 8. Rang erkämpft. Nun noch eine erholsame Pause und bleibt Gesund. Für unsere Vertreter/inen der noch ausstehenden Einzelmeisterschaftsrunden viel Erfolg!!

Herren 1

In Eberfing musste man auf Gerhard Albrecht wegen Krankheit verzichten. Dafür ging Klaus Leibner und Klaus Bichlmeyr gegen Bamgratz und Zahler am Freitag Abend ins Rennen. Leibner (481) hatte seinen Gegner sichtlich unter Kontrolle, während Bichlmeyr Satz 1 verlor. Aber prommt Ausgleichen konnte. Andreas ging im dritten Durchgang dann 2:1 in Führung. Wobei Klaus ebenfalls eine starke Leistung (169:152) bot. Jakob Bamgratz überließ die ersten 3 Sätze Klaus zum Gewinn des MP. Im letzten Satz holte sich Jakob dennoch 14 Zähler zurück. Andreas Zahler wurde mit seiner tollen Leistung von 574 Holz Tagessieger, dem Klaus noch gute 533 LP entgegen brachte. Michael Eigner (508) nahm sich Pohle vor! Hatte das Visier noch nicht eingestellt, da Satz 1 mit 11 Holz verloren ging. Die folgenden Sätze gewann Michi zum 2:1 nach SP. Eugen holte sich Satz eins und verlor Satz zwei. Machte aber auch das 2:1 nach SP. Während Smauckie (518) gegen Aderbauer (518) mit dem 3:1 seinen MP einfuhr, konnte Pohle (515) den Satzausgleich erkämpfen und den dringend nötigen MP einfahren. Am Ende fehlten 28 Stecken zum erhofften Erfolg für die Gastmannschaft aus Huglfing. Eberfing hat nach ihren Sieg mit 4:2 MP und 2068:2040 LP noch die Chance, sich vom Abstieg zu retten. Dazu kommt es in Penzberg am letzten Punktspiel zum klassischen Endspiel um den Abstieg. Gut Holz bleibt auf den 5. Tabellenplatz, könnte sich aber auf Rang 4 verbessern. Dazu müsste man gegen Oberdießen zum Saisonfinale zuhause gewinnen. Davon geht die Redaktion aber aus! Also viel Erfolg und Gut Holz am Samstag, den 13. April…

Herren 1

Nach dem Heimsieg über Aufsteiger Tölz reiste man zum Auswärtsspiel nach Penzberg. Bei einem Erfolg wäre man endlich im Mittelfeld der Tabelle angekommen. Für dieses Vorhaben schickte man Klaus Bichlmeyr und Ersatz Franz Böhm als Startpaar in die Partie. Aydin Coban zeigte gleich gegen Klaus mit 153:137 Holz, das die Trauben recht hoch hängen. Franz glich im Gegenzug jeden Satzverlust von Klaus gegen Coban aus und verschaffte damit dem Team eine positive Sicherheit. Böhm (523) brachte seinen MP gegen Siegfried Bauer (456) somit auf die Seite der Gäste. Klaus (530) war am Ende machtlos gegen Tagessieger Aydin Coban mit hervorragenden 565 Holz. Sie übergaben trotzdem dem Schlusspaar Albrecht und Taube eine Führung von 32 Stecken. Durchgang eins wurde von Gerhard und Eugen erfolgreich absolviert.. Smauckie (147:136) erhöhte dann mit viel Dussel zum 2:0 gegen Rechermann (522) und unser Kapitän legte ebenfalls gegen Labor Zivko (511) nach. Während Gerhard das 1:2 hinnehmen musste, sicherte Eugen mit dem 3:0 seinen MP vorzeitig für Gut Holz. Im letzten Satz fuhr Albrecht den dritten SP ein und konnte mit guten 525 Holz seinen Einsatz beenden. Somit gewann Huglfing mit 5:1 MP und einem Gesamtresultat von 2112:2054 Zähler. Taube steuerte als bester Akteur 534 LP zum vorletzten Auswärtsspiel bei. Für diese geschlossene Mannschaftsleistung darf man jeden einzelnen gratulieren. Jetzt kommt Ostern.. und dann ein Freitagspiel beim „Tabellenletzten“ in Eberfing. Da kann man wieder in Bestbesetzung antreten!!!

Herren 1

Heute wurde das Match gegen den starken Aufsteiger Tölz um 2h vorverlegt, da unser zweites Team eine schwere Aufgabe in Farchant erledigen musste. Klaus Leibner (529) und Gerhard Albrecht gingen gegen Miro Comurdzic und Hermann Bielmeier ins Rennen um die wichtigen Tabellenpunkte. Klaus setzte Satz 1 wegen einem Holz in den Sand und Gerhard kam gar mit 125:147 Holz unter die Räder. Beide korrigierten das Resultat nach einer Leistungssteigerung zum 1:1-Ausgleich. Unser Kapitän setzte mit dem 2:1 an SP ein Zeichen für seinen Siegeswillen. Klaus machte die Sache spannender als gewollt! Er ging zu Satz 4 nach einem 1,5:1,5 über. Albrecht sicherte sich den MP mit 537:501 Holz und Klaus mit einer starken Leistung in Durchgang 4 (147:116). Sie übergaben nun Eigner und Taube eine Führung von 88 Stecken bei 4:0 MP im Gepäck. Eigner verlor Satz 1 um 5 Holz an Ante Kokeza, hatte aber Schützenhilfe von Smauckie, der mit 127:119 gegen Loi Guiseppe Paroli bot. Auch von Michi kam eine Steigerung im 2. Durchgang; das 153:111 brach Ante sprichwörtlich das Genick. Er haderte fortan mit der Bahn und so brachte Michi mit einem 4:0 den nächsten MP auf das Konto des Heimteams. Eugen blieb mit einem 2:0 an SP ebenfalls auf Kurs. Er überlies dann aber „Pino“ Durchgang 3 um 3 Zähler. In Satz 4 hieß es 85:84 nach 15 Schub! Am Ende konnte Taube den MP wegen dem einen Holz in die Vollen den MP auf die Seite der Hausherren retten. (494:493) Michael wurde mit 552 LP Tagessieger und die Kegelbrüder mussten eine klare Niederlage auf fremden Geläuf hinnehmen. Huglfing kam mit diesem Sieg von 6:0 MP und 2112:1970 Holz den Klassenerhalt einen großen Schritt näher. Bei nur noch 3 Spieltagen hat man nächste Woche in Penzberg alles in eigener Hand, muss aber Ersatzgeschwächt antreten. Heute konnten alle Teams gewinnen und dazu herzlichen Glückwunsch an die Akteure..

Herren 1

Man fuhr mit viel Selbstvertrauen nach Farchant. Die Aufstellung erübrigte sich von allein. Klaus & Klaus, dann Taube und Eigner wurden ihren Gegnern zugewiesen. Bichlmeyr machte gegen Leitenbauer seine Sache fast perfekt. Nach den ersten 3 Sätzen führte die Huglfinger 3:0 nach SP und Klaus übergab Klaus 19 Holz plus ins Rennen mit. Leider konnte Bernhard im letzten Durchgang 37 LP gutmachen. Hans Hibler gewann Satz 1 mit 5 Zähler, aber Klaus konterte zum Ausgleich. Und er machte sogar das 2:1 in SP. Nach Durchgang 4 war der zweite MP auf Seiten der Gäste verbucht. 507 Holz kamen dazu und 37 LP vor konnte Smauckie im Hinterkopf abspeichern. Nun wollte Taube nachlegen, doch sein Einsatz gegen Georg Urban war eine, im wahrsten Sinne, Katastrophe!! Er kam diesmal überhaupt nicht mit der Bahn zurecht und ließ sich noch vor dem Halbzeitresultat auswechseln. Gerhard Albrecht musste ins Geschehen eingreifen und schaffte nicht die erhoffte Verbesserung. Auch er musste der Bahn ebenfalls Tribut zollen. Urban holte mit 513 Stecken eine Gesamtholz-Führung von 27 Holz für den TSV. Es lag nun wieder mal an Michael Eigner, der gegen Dukowsky (505) eine schwere Aufgabe vor sich hatte. Markus nahm Michi im wahrsten Sinn unter Beschuss. Alle Durchgänge entschied er zu Gunsten der Gastgeber, auch wenn er Miche einige Chancen zum kontern bot. Eigner nahm die Angebote nicht an und musste auch mit 459 Zähler eine magere Ausbeute auf fremden Geläuf verkraften. Somit ging die Partie mit 2:4 MP und 1932:2005 aus Sicht der Gäste verloren. Wie heißt es so schön nach einer Auswärtsniederlage!! Die Gäste im nächsten Heimspiel müssen es wohl oder übel büßen.. hoffentlich ?? Die eine Woche Pause ist genau passend dazu. Aufsteiger Tölz kommt an den Tautinger Weg. Da hat man noch eine Rechnung offen..

Herren 1

Man fuhr mit gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel nach Raisting. Hatte man doch einen Überraschungserfolg gegen den Tabellenführer Großweil zuhause geholt. Ohne Kapitän ging man wie folgt ins Rennen. Smauckie rechnete sich Chancen gegen Tafertshofer (477) aus und ging auch im ersten Satz in Führung. Diese wurde aber von Daniel umgedreht!! Eugen lag 1:2 hinten, aber hatte mehr Holz vor dem letzten Satz. Dieser ging mit 3 Zähler für die Eugen aus. Erster MP plus 10 LP. Klaus Bichlmeyr (497) musste gegen Peter Gribnitz bestehen. 3 Durchgänge benötigte dieser zum sicheren MP. Mit 565 LP hatten die Gastgeber eine beruhigenden Vorsprung und ein Tagessiegerergebnis im Bericht zu verzeichnen. Klaus schickte nun Klaus (487) ins auf die schwer zu spielende Bahn. Anton Amann legte Leibner mit einem 2:0 nach SP eine Vorentscheidung auf die Brust. Motto: Aufgeben oder Kämpfen!! Gut Holz entschied sich für kämpfen und verkürzte zum 2:3 nach MP.. lag aber 50 Stecken zurück. Huglfing hoffte nun auf Eigner gegen Erhard auf einen MP zum Unentschieden. Erster Satz 133:112 für Miche, 2. Satz: 146:132 LP. Jetzt lag eine Punkteteilung in Reichweite!! Daniel kämpfte verbissen um den Anschluss zum 1:2 doch das Glück war diesmal auf Seiten von Eigner. Durchgang drei ging um einen Zähler an Huglfing und ein erhofftes Minimalziel war im Gepäck verstaut. Beide Mannschaften konnten mit diesem Zwischenresultat leben, doch Michael brachte die Halle zum Beben. Rekord auf Bahn 2 mit 170 Holz im letzten Durchgang. Selbst Daniel konnte mit 511LP die Punkteteilung nicht über die Runden bringen. Michael verpasste knapp den Bahnrekord, aber seine überragende Leistung von 591 Holz reichte für Huglfing am Ende zum 5:1-Erfolg und 2062:2032 LP gegen die Hausherren. Eigner stahl Gribnitz nicht nur den Tagessieg, sondern auch 2 Tabellenpunkte. Die Gäste fuhren nun mit einem hochverdienten, unerwarteten Matchgewinn nach Hause!! Danke Miche und herzlichen Glückwusch der Mannschaft zu dieser Moral und Kampfgeist in der Ferne. Nach 2 Siegen hat man nun Spielfrei und kann danach in Farchant befreiter Antreten..

Herren 1

Der Tabellenführer war zu Gast auf der Huglfinger 4-Bahnenanlage. Deshalb entschied man sich für eine neue Startpaarung!! Klaus Bichlmeyr und Kapitän Albrecht wurden ins Rennen geschickt. Klaus zeigte wiederum sein Können und führte nach 2 Sätzen mit 2:0 gegen „Obelix“. Gerhard erreichte gegen Wagner bis Dato ein Unentschieden. Er ging aber wieder 2:1 in Front. Den selben Stand musste Bichlmeyr einstecken, konterte aber im letzten Durchgang zum 3:1 nach SP. Mit 551 Holz war er bester Heimakteur und holte den ersten MP für Gut Holz nach Hause. Bei Gerhard (487) reichte es ebenfalls zu einem 2:2 und plus 20 LP gegen Georg Wagner. Nun mussten Eigner und Taube diese gute Führung gegen Ruf und Steingruber verteidigen. Bei Michael lief es wieder und nach dem 3:0 war der nächste MP eingepackt. Robert konnte Satz 4 mit 158:124 Holz gewinnen, aber es reichte für Eigener mit 533:529 Stecken zum Punktgewinn. Leonhard wurde mit 554 Zähler Tagessieger und hatte nach drei Durchgängen Smauckie den MP schon abgenommen. Als hätte Eugen endlich die Handbremse geöffnet und für Miche losgelegt.. mit 151:126 LP kam Taube noch bis auf 17 LP an den Besten der Gäste heran. Mit 5:1 MP und 2108:2060 musste SKK Großweil die dritte Auswärtsniederlage einstecken. Huglfing konnte sich über den Überraschungssieg zu Recht sehr freuen. Man blieb vor Penzberg und Eberfing und hat immer noch Tuchfühlung ins Mittelfeld. Bravo und Glückwunsch zu dem Erfolg. Nächster Gegner Raisting mit 2 Tabellenpunkte „vor“ zu Rang 6.. Weiter so Leute!!!

Herren 1

Im neuen Jahr mussten unsere Herren gleich mal nach Weilheim reisen. Man sichtete bei Ankunft schon mal keinen Spielbetrieb der 2. Mannschaft des Vorspiels. Auf Bahn 3 und 4 gab es Probleme und man einigte sich auf 2 Bahnen zu spielen. Klaus Bichlmeyr nahm sich Thomas Sepp im wahrsten Sinn des Wortes aufs Korn!! Nach 2 SP führte Klaus sicher und gab doch Satz 3 an Sepp ab. Als ob das Ihm nichts ausmachte, setzte er mit dem 3. Satzpunkt ein Zeichen. Mit seinem 541 Zählern holte er den Tagessieg für die Gäste aus Huglfing. Eugen (478) übernahm eine Führung von 47 Holz und ging zuversichtlich auf die Bahn gegen Georg Maier. Es folgte kein gutes Spiel für Smauckie und deshalb lag er 0:2 in SP zurück. Mit Kampf und „krampf“ reichte es zum 2:2-Ausgleich. Der MP ging aber an Maier, der mit 489 LP verkürzen konnte. Alles noch im Bereich des Möglichen. Gerhard Albrecht musste gegen Schwinghammer antreten. Unser Kapitän hatte mit der Bahn und sich mehr Probleme als Stefan Paroli zu bieten. Sang und Klanglos ging er mit 0:4 SP unter und verlor auf Stefan (534) 83 LP!! Michael Eigner musste sich Christian Lindner stellen und sogar 47 Holz aufholen. Christian ließ zwischenzeitlich immer wieder einige Chancen zu, aber Michi nahm diese Möglichkeit gar nicht so recht wahr!? Er (469) holte gegen Lindner (524) ebenfalls keinen SP. Gut Holz muss erst mal diese klare Niederlage von 1:5 MP und 1939:2041 Holz verkraften. Aber es ist nun hoffentlich bei jeden angekommen, das man diese Saison allein gegen den Abstieg aufspielt. Im nächsten Heimspiel hat man keinen Druck, da Tabellenführer Großweil zu Gast ist. Eine Überraschung wäre wünschenswert und wichtig!! Wir werden bis zum Schluss nicht aufgeben und alles mögliche & unmögliche versuchen.. Gut HOLZ!!!

Herren 1

Bevor das alte Jahr zu Ende geht, stand noch das Nachholspiel in Oberdießen an. Klaus Bichlmeyr ging gegen Christian Röck an die Startposition. Satz 1 ging mit 1:0 an die Gastgeber! Klaus konterte aber zurück und bescherte Gut Holz das 1:1 an SP. Das gleiche folgte nochmals und zum Schluss kam ein knappes 514:510 gegen Christian für die Gäste heraus. Damit führte Bichlmeyr mit einem MP. Bei Klaus Leibner wollte nichts gelingen und so ging Karl Müller (511) souverän mit 3:0 Sätzen in Front. Als Klaus den letzten Satz für sich entschied, kam wieder etwas Hoffnung auf. Das konnte Eugen aber nicht ausnutzen und er verlor Satz 1 mit einer katastrophalen Leistung. Im 2. Satz plötzlich das komplette Gegenteil. Der Ausgleich war da!! Doch wieder konnte Puar Tajinder mit 2:1 kontern und er legte damit den Grundstein zum 2:1 an MP für den KC. Mit 530 LP holte Puar den Tagessieg. Taube musste neidlos mit 489 Zähler die Bahn verlassen. Ein Sieg war nicht mehr realisierbar, aber man merkte Gerhard Albrecht den Willen dazu an. Ein glatter Durchmarsch in Sätzen, wenn auch sehr eng, gelang ihm gegen Michael Hensel (490). Sein Einsatz beendete unser Käpten mit 514 Stecken. Somit ging die Partie mit 2:4 MP und 2041:1981 an die Gastgeber. Im neuen Jahr muss man als erstes in Weilheim antreten und hoffentlich punkten. Dieses Spiel kann den Verlauf in der Rückrunde in „Beide“ Richtungen beeinflussen. Üben..Üben.. Leute!! Toi Toi Toi..

EM-Endlauf-Ergebnisse

Bei den Senioren A konnte Klaus Bichlmeyr mit 535 Holz in Schongau zufrieden sein. Dennoch wurde er mit 1040 LP nur achter im Gesamtklassement. Wolfgang Reichl war in Schongau nur vom Pech verfolgt und landete mit 965 Stecken auf den 11. Rang. Gerhard Albrecht verpasste die 1000-Marke ebenfalls um 14 Zähler. Am Ende wurde es der 10. Platz. Für die Senioren B war noch Eugen Taube am Start. Seine Platzierung im Vorlauf ermöglichte einen Platz in den Medaillen-Rängen. Günter Müller erzielte mit 527 LP ein Ergebnis, das die Besten als Maßstab mitnehmen mussten! Werner Strass (520) und Manfred Fried (überragende 577) zeigten den Vorteil des Heimrechts und erkämpften sich den ersten und dritten Rang in der Endabrechnung zur Bezirksrund. Mit 1036 Zähler schlich sich Smauckie (508) noch auf Platz 2 im Zugspitzkreis. Birgit Blümchen schaffte ohne Endlaufteilnahme den Sprung in die nächste Runde. Lissy Reindl kam mit 879 Holz in ihrer Klasse auch weiter. Es sind also mit Rosi Leibner (919) drei Starterinnen am 28. April 2024 im der Bezirksrunde dabei. Austragungsort: Penzberg!! Eugen muss noch warten! Sein Einsatz in Penzberg ist am 25. Mai 2024 terminiert. Allen Startern der Endrunde Glückwunsch zu ihren Erfolg und Gut Holz für die kommende Aufgabe!! Upps..