Herren G1

Nach der Tabellensituation war es ein Spitzenspiel in Großweil. Gastierte doch der Tabellendritte beim Tabellenzweiten. Hans Hatzl hatte es mit Karl Steingruber zu tun. In Satz 1 hatte er Glück, das Karl überhaupt nicht in die Gänge kam, somit konnte er den Satz trotzdem für sich entscheiden. 2. Satz: 129:131 LP für Hans. Das war aber für Steingruber des Guten zu viel. 140:102 Holz hieß es dann vor den letzten Durchgang bei 1:2 Sätzen für Hatzl. Endabrechnung war dann ein MP für die Gäste und mehr Holz für die Gastgeber. Bei 487:476 LP und einem MP musste jetzt Priska gegen Andrea Wolff antreten. Priska haderte sehr mit der Bahn und wurde vom Kapitän nach einem glücklichen 1:1 in SP erlöst. Ersatz Felix Neuner musste jetzt auf fremdem Terrain Erfahrung sammeln. Andrea holte gegen ihn 2 weitere SP und erhöhte die Führung bei 1:1 nach MP. Jetzt hieß die Devise für Klaus und Eugen vielleicht durch 2 MP ein Unentschieden retten. Rosi Leiß hatte gegen Leibner (487) nicht den Hauch einer Chance und gab mit dem zweiten MP und 0:4 Sätzen den Huglfinger Gästen wieder alle Möglichkeiten zum Sieg. Klaus verkürzte eine 58-Holzrückstand auf minus 14 Stecken. Eugen musste nun gegen Johann Leiß punkten. Der erste Durchgang war gleich das 1:0 für Smauckie. Bei 97:79 LP merkte man das alles für beide Mannschaften möglich war. Nach Satz zwei wurde der Rückstand von -14 Holz in eine Führung mit 33 Zähler umgewandelt. Johann konterte zum 1:2 nach Sätzen und verkürzte den Vorsprung wiederum auf 21 Holz. In Durchgang 4 zeigte Eugen schon in die Vollen (102:80), wer den Sieg in greifbarer Nähe hatte. Beim Endresultat von 1:5 MP und 1768:1864 Holz wurde Taube (500) noch Tagessieger. Damit entführten die Gäste zwei nicht eingeplante Punkte und verbesserten sich auch um einen Rang in der Tabelle. In 14 Tagen kann der erkämpfte Platz gegen Weilheim G1 zuhause verteidigt werden. Gratulation für die geschlossene Mannschaftsleistung und aus   ..die MAUS!!!