Herren 1

​Leibner Klaus hatte Alexander Zahler ins Visier genommen und Smauckie Matthias Zahler. Während Klaus (454) den ersten Satz verlor, glich Eugen diesen mit seinem Satzgewinn wieder aus. Das selbe Spiel folgte im nächsten Durchgang und alles blieb offen. Mit 121:120 LP konnte Leibner den ersten Satz für sich entscheiden und auf 1:2 verkürzen. Alexander Zahler (480) brachte mit 2:2 SP seinen MP für die Gastgeber auf die Habenseite. Eugen bot eine konstante Leistung und führte gegen seinen Kontrahenten mit 3:0 SP. Matthias musste mit einem 0:4 seinen Match beenden und verlor am Ende 57 Zähler gegen Eugen, der mit 533 Holz auswärts zufrieden sein konnte. Halbzeitstand für die Huglfinger Kegler: 1:1 MP und 31 Stecken in Führung. Michael ging mit dem ersten Satz gleich in Front. Gerhard wurde förmlich mit 151:112 LP von Lange überrollt. Durchgang zwei wurde geteilt (139:139). Eigner musste das 1:1 hinnehmen und der folgende Satz ging ebenfalls an Tobias Zahler. Matthias Lange bot gegen Albrecht seine ganze Klasse auf und wurde mit dem Tagessieg von 576 Holz belohnt. Gerhard konnte nochmal verkürzen und beendete sein Ergebnis mit 520 Holz. Miche war mit 1:3 SP und 494:525 Holz gegen Matthias Zahler noch gut bedient, konnte aber den verdienten Sieg der Eberfinger nichts entgegen bringen. Die Niederlage mit 1:5 MP und 2001:2057 LP muss nun verdaut werden. Bei der Verabschiedung hieß es vom gegnerischen Kapitän; ohne die Aushilfen von der ersten Mannschaft hätten wir die Begegnung absagen müssen. Soviel zum Thema, sportlich fairer Kampf !!! Nach einer Woche Pause erwartet man Farchant in Huglfing. Dann ist die Niederlage auch sicher verdaut. Ziel: Heimnimbus waren,  ...die Saison ist noch lange.