Waldkraiburg geschlagen 5:3

Die positive Heimbilanz bleibt bestehen. Nach Peissenberg wurden nun auch die Gäste aus Waldkraiburg mit 5:3 MP geschlagen. Huglfing behält zu Hause somit ihre weisse Weste.

Durch den erneuten Ausfall eines Stammspielers, begann unser Startpaar wieder mit Aushilfe Daniel Hey zusammen mit Gerhard Albrecht. Daniel welcher bereits vorher mit H2 einen Sieg feierte, sollte sich nun in einem Doppelstart beweisen.
Daniel machte seine Sache gut, und konnte gegen Hadic Mirsad mit 535 Holz : 493 Holz 3:1 MP, den ersten Mannschaftspunkt für unser Team sichern. Gerhard hat die ersten 2 Sätze verschlafen, konnte sich aber gegen Schenk Rainer steigern. Mit 2:2 SP und 538:539 Holz ging der MP leider denkbar knapp an unsere Gäste.

Im Mittelpaar mit Ronald Rammelt und Ulf Bölstler sollte die nächsten MP eingefahren werden. Leider kam es etwas anders. Ronni spielte zwar vernüftig, konnte aber mit mageren 518 Holz nicht sein ganzes Potential abrufen. Dadurch ging etwas unglücklich der MP an Christian Johann mit 518 : 511 Holz. Für Ulf sollte es ein rabenschwarzer Tag werden. Ulf kam auf keiner Bahn richtig in Schwung, und so gab er seinen MP mit schwachen 441 Holz : 513 an Koglin Michael ab. Kopf hoch...sowas gibts immer wieder mal.

Mit einen Rückstand von ca. 40 Holz und 3: 1 MP für Waldkraiburg ging das Schlussduo Eigner und Bichlmeyr ins Rennen.

Michi legte einen famousen Start mit 162 Holz auf Bahn 1 hin, und zeigte wer Herr im Haus ist. Am Ende besiegte er eindrucksvoll Zabos Uwe mit 565 Holz : 524 Holz. Michi machte somit wertvolle Holz gut. Klausi hat einen schwachen Gegener ebenfalls im Griff und konnte mit 529 Holz : 490 Holz gegen Ebert Peter, den entscheidenen MP und Holz gewinnen.

Huglfing gewinnt 5:3 gegen Waldkraiburg

Durch die kämpferische Leistung im Schlusspaar konnte also ein Rückstand in einen Sieg gedreht werden. Eine klasse Mannschaftsleistung

Fazit : Saisonstart endgültig gelungen....


Huglfing 1 mit Claudia Bauer