Verloren in Kolbermoor

Am 2. Spieltag ging es für unsere erste Mannschaft nach Kolbermoor. Das erste Auswärtsspiel der Saison sollte zeigen wo wir wirklich stehen. Die neu formierte Spielgemeinschaft Kolbermoor/Schechen sollte sich dabei als schwerer Brocken rausstellen, zumal die Bahn nicht ganz einfach zu bespielen ist.

Nach einr lustigen Anreise, begannen im Startpaar Rammelt und Albrecht. Gerhard fand nicht ganz in sein Spiel und musste seinen MP mit 477 Holz gegen Sebastian Baumann 522 Holz abgeben. Ronni machte seine Sache etwas besser, und kam mit der Bahn ganz gut zurecht. Mit guten 535 Holz gewann er seinen MP gegen Branowski Manuel 486 Holz. Insgesamt aber ein guter Beginn, und wir führten knapp mit 3:1 MP beim ersten Wechsel.

Im Mittelpaar sollten Eigner und Bölster uns nach vorne treiben. Kolbermoor zeigte aber jetzt ihr wahres Können und nahmen uns schlappe 160 Holz ab. Kein MP für uns im Mittelpaar brachte fast die Entscheidung. Michi erzielte nur schwache 470 Holz gegen Pollmer Andre 578 Holz. Ulf konnte zwar steigern im Verlauf des Spiels erreichte aber nur 502 Holz gegen Mudrich Maximilian 560 Holz. Somit war für Huglfing im Mittelpaar nichts zu machen.

Im Schlusspaar spielte Eike Grabe und Daniel Hey (Ersatz für Bichlmeyr), um eventuell noch die Wende zu schaffen. Leider war aber der Vorsprung der Gastgeber bereits zu groß. Eike spielte allerdings erneut sehr stark mit 558 Holz. Eike sicherte für uns den 2. MP gegen Dangl Bernhard 519 Holz. Daniel begann stark, konnte sich aber am Ende mit 486 Holz gegen Böhme Bernhard 518 Holz nicht durchsetzen.

Wir verlieren somit mit 6:2 in Kolbermoor.

Fazit : Eine lustige Auswärtsfahrt, die leider nicht mit 2 Punkte belohnt wurde. Aber alles hat gut geklappt und die Stimmung war gut. Wir blicken nach vorne, und konzentieren uns auf's nächste Heimspiel ! Die Trauben in der Oberliga hängen eben etwas höher :-)

Danke an Daniel Hey für die Aushilfe

Pause am Irschenberg
Spiel verloren, aber Essen schmeckt hervoragend