Überraschung von H1

Der letzte große Heimspieltag des Jahres stand vor der Tür, und die 1. Mannschaft sollte Zuhause gegen den Tabellenführer aus Kolbermoor/Schechen antreten. Eine schwere Aufgabe für unser neues Team in der Bez.L. Oberbayern, welche aber mit Bravour gemeistert wurde.

Sicher im Startpaar begann für Huglfing wie gewohnt Rammelt und Bichlmeyr. Kapitän Ronald Rammelt spielte gegen Baranowski, Manuel. Mit 535 Holz und 3:1 SP hatte Rammelt hier keine Schwierigkeiten und konnte sich durchsetzen. Ähnlich erging es Klaus Bichlmeyr welcher mit 532 Holz gegen Baumann Sebastian 493 Holz und 2:2 SP den zweiten wichtigen MP für Huglfing holen konnte. Somit lagen wir aufgrund der schwachen Leistung des gegnerischen Startpaares deutlich in Front. Nun galt es daran anzuknüpfen.

Mittelpaar Spieler Eigner und Hey trafen auf Dangl und Eggers. Michael Eigner lieferte heute eine tolle Leistung ab und gewann mit 566 Holz : 531 Holz 3:1 SP, den nächsten wetvollen Punkt für die Gastgeber. Hey Daniel kämpfte um jedes Holz hatte aber letzendlich gegen einen sehr starken Eggers Thomas keine Chance am heutigen Tag. Daniel verliert mit 509 Holz zu 574 Holz seinen MP. Nach Abschluss des Mittelpaares lagen wir denoch gut in Front, und es galt den 42 Holz Vorsprung ins Ziel zu bringen. Eine echte Überraschung bannte sich an.

Grabe Eike und Albrecht Gerhard traten auf die Bahn um Ihre Gegner Mudrich und Böhme zu schlagen. Der Auswärtsstarke Mudrich begann zu Beginn auch sehr stark, baute aber im Verlauf seines Spiels immer weiter ab. Eike gewinnt trotz etwas schwächeren 522 Holz seinen MP, wenn auch denkbar knapp gegen Mudrich der 512 Holz erkegelte. Gerhard starte mehr recht als schlecht in die ersten 2 Sätze und verlor immer mehr wertvolle Holz unseres Vorsprungs. Zwischenzeitlich waren nur noch 12 Holz Vorsprung für Huglfing vorhanden. Böhme spielte groß auf, aber Albrecht konnte sich gegen Ende etwas steigern. An dieser Stelle des Spiels war alles offen, und die Stimmung auf den Huglfinger Bahnen erreichte ihren Höhepunkt. Gerhard verliert zwar seinen MP mit 523 Holz gegen Böhme Bernhard 569 Holz, aber insgesamt gewinnen wir dennoch mit 20 Holz Vorsprung und 6:2 MP dieses spannende Spiel. Es war bis zum Schluß alles offen, was aber auch den Reiz dieser Partie ausmachte.

Heute haben wir einen Bigpoint gelandet, denn mit diesen 2 Punkten hat wohl keiner von uns gerechnet. Wir haben die Nerven behalten in der entscheidenen Phase, und somit auch einen großen Gegner geschlagen

Huglfing 1 gewinnt mit 6:2 MP und 3187 Holz : 3167 Holz das Spiel gegen Kolbermoor/Schechen. 

Fazit: Platz 6 in der Tabelle lässt uns in eine entspannte Winterpause gehen !