Herren 1 Auswärts in Aschau

Zum 4.Spieltag traten unsere Herren der 1. Mannschaft den weiten nach Aschau an. Nachdem der Spielbeginn erst um 18.00 Uhr ist, sollte es ein langer aber auch lustiger Abend werden.

Frisch gestärkt, ging es pünktlich in Aschau mit unserem Startpaar Gerhard Albrecht und Ulf Bölster los. Gerhard, der ein wenig angeschlagen war begann zwar stark, konnte aber seinen Gegner Voigtländer, Thomas nicht besiegen. Gerhard verliert mit 489 Holz zu 512 Holz unseren ersten Mannschaftspunkt. Ulf kämpfte zwar gut, konnte aber aufgrund von 16 Fehlwürfen kein besseres Ergebniss als 467 Holz erzielen. Auch er gibt seinen MP an den Gastgeber ab, da sein Gegner Arlt, Thomas 508 Holz spielte. Huglfing lag jetzt mit 0:2 MP und 60 Holz hinten.

Im Mittelpaar standen heute Klaus Leibner als Aushilfe für Klaus Bichlmeyr und Ronald Rammelt. Klaus startete famous,konnte aber das Niveau nicht ganz halten. Am Ende konnte er sich aber knapp mit 507 Holz gegen Langrieger, Thomas 505 Holz 2:2 MP durchsetzen. Ein spannendes Duell mit glücklichen Ausgang für uns. Der erste MP für die Huglfinger war gesichert. Ronni zeigte seine Auswärtsstärke und holte den 2. MP für unser Team. Er schlug Eibl, Uli mit 549 Holz zu 518 Holz. Huglfing hatte also aufgeholt und wertvolle Holz gut gemacht. Das Spiel war wieder offen.

Nun lag es am Schusspaar Eigner/Grabe. Michael belegte erneut seine eindrucksvolle Form und zeigte mit 568 Holz seine ganze Klasse. Er schlug seinen ebenfalls starken Kontrahenten Kutschera, Leon 561 Holz. Der 3. MP für Huglfing war im Sack, jedoch wurden in diesem Duell nur wenige Holz gut gemacht.

Eike Grabe kam zu Beginn nicht ganz in sein Spiel, und musste zunächst Schebesta, Michael ziehen lassen. Er kämpfte sich in Durchgang 3&4 wieder heran, nur reichte es am Ende ganz knapp nicht zum MP. Eike hatte noch im vorletzen Schub das unentschieden auf der Hand, leider schoss er den mittleren Kegel heraus. Eike verliert mit 515 Holz zu 521 Holz den entscheidenen MP zum Punktgewinn.

Gut Holz Huglfing verliert somit 5:3 in Aschau.

Nun heisst es in den kommenden 2 Heimspielen in Bestbesetzung zu punkten.

Fazit: Wir haben uns als Aufsteiger gut geschlagen, wenn auch bei einigen eine Leistungssteigerung notwendig ist,um auch auswärts punkten zu können. Insgesamt ein lustiger Kegelausflug in die Chemie und der Spaß stimmt.