Huglfinger Kegelbahn erstrahlt im neuen Glanz

Gut 30 Jahre ist es her als im Jahr 1989 die Huglfinger Kegelbahn eröffnete und die ersten Wettkämpfe ausgetragen wurden. Viele Kugeln rollten seitdem über die 4 Bahnen, und sorgten für lustige Abende. Doch nun nagte der Zahn der Zeit auch immer mehr an der Anlage, und es war an der Zeit zu handeln. Die Abteilung Kegeln des SC Huglfing nahm sich zum Ziel, einige wesentliche optische Modernisierungen durchzuführen. Auch im Hinblick des 100jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2020 des SC Huglfing, erschien der Zeitpunkt sehr passend. Durch viele fleißige Mitglieder der Abt. Kegeln, wurde die Wärmedämmung erneuert, die dunkle Holzverkleidung in eine helle moderne Wand verwandelt. Die Kugelkästen, welche sehr abgegriffen waren, wurden mit Linoleum neu verkleidet und rot gestrichen.

Huglfinger Kegelbahn nach Renovierung

Als Highlight der Maßnahme sollte sich die Anzeigerückwand herausstellen. Diese wurde mittels MDF Platten neu verkleidet und entsprechend grundiert. In Anschluss zeigte Airbrushkünstler Sascha Martin aus Weilheim sein ganzes Können. Martin gestaltete in fast 14tägiger Arbeit eine eindrucksvolle Kulisse einer Berglandschaft, welche sich auf fast 30m2 erstreckt. „Ein wahres Meisterstück ist gelungen" so Abteilungsleiter Rammelt. Insgesamt verliefen alle Arbeiten sehr zufriedenstellend und konnten fast komplett in Eigenregie durch unsere Mitglieder geleistet werden.

Die Gemeinde Huglfing hat mit Ihrer Kegelbahn wieder ein richtiges Aushängeschild bekommen, und alle Huglfinger Bürger sind eingeladen mal selbst wieder die Kugel in die Hand zu nehmen.

Rammelt möchte sich auch bei allen Mitgliedern, Helfern sowie dem SC Huglfing bedanken, und ist sehr erfreut über den positiven Ausgang dieser Modernisierung.