• 1
  • 2
Topspieler 11. Spieltag

Rammelt neu

Ronald Rammelt

602 Holz

Die nächsten Termine


12.Spieltag (Heim) 21.01.17


SAISON 2016/17

Sportliches

Teams & Spieler

Ergebnisse

Tabellen & Schnittlisten

Meisterschaft

Trophy Gold

Einzelmeisterschaften

Zugspitzpokal

Vereinspokal

Bildergalerie

 Bildergalerie2

Bilder

vom

Vereinsleben


11. Spieltag - 2017 mit schlechten Start

Der erste Spieltag beginnt für die Huglfinger mit durchwachsen Ergebnissen. Unsere 1. Herrenmannschaft kann trotz der sehr starken Leistung von Rammelt (602Holz) in Oberdiessen leider nicht gewinnen. Sie verlieren mit 1:5, aufgrund der fehlenden geschlossen Mannschaftsleistung,mehr war hier nicht drin. Auch die Damen können ihr Spiel in Weilheim, bereits am Dienstag, nicht gewinnen. Sehr schade. Besser machte es nur unsere dritte Mannschaft. Sie gewinnen am Freitag in Eberfing und stehen weiterhin ganz oben. Herren 2 hatte spielfrei.  Spielberichte online

Sieger der 34. Ortsmeisterschaft

Siegerfoto kleinDie 34. Ortsmeisterschaft ist beendet. Am 13.Januar 2017 fand die dazugehörige Siegerehrung statt. Wir möchten uns noch einmal bei allen Teilnehmern,Helfern und Spendern bedanken. Obwohl die allgemeine Beteiligung etwas rückläufig ist, werden wir an der Tradition festhalten und euch auch im Jahr 2017 die Möglichkeit bieten um den begehrten Titel des Ortsmeisters zu kämpfen. Das Siegerfoto in voller Auflösung findet ihr hier. (dauert etwas 19MB).

Bis dahin ....alles Gute im Namen der gesamten Kegelabteilung...und ein Herzliches Vergelt's Gott.

Download der Dokumentation

Sprint 2017 Männer - Rammelt gewinnt - Eigner 6.Platz

Sprint2017 klein

Am Dreikönigstag waren nicht nur die Skispringer aktiv. Auf den Schongauer Kegelbahnen fanden die Meisterschaften im Sprint der Männer statt. Dabei präsentierten sich die Bahnen in Top-Zustand und der Ausblick in eine winterliche Landschaft bot den entsprechenden Rahmen für spannende, hochklassige und erfolgreiche Meisterschaften. Die Ergebnisse findet Ihr wie immer auf der Homepage, danke für den schnellen Service von Franz Schwaiger.

Insgesamt wurden 14 mal Ergebnisse erzielt, höher als 100 Kegel, alleine der Sieger, Ronald Rammelt konnte diese Marke 5 mal übertreffen, ein tolles Niveau.

Nach einer Qualifikation, die bereits gute Leistungen versprach, wurde die Reihenfolge für die 2. Runde festgelegt. Mit Herbert Eibl musste dort einer der Favoriten bereits früh ausscheiden, gegen den anderen Favoriten, Alexander Meixner. Ebenfalls überraschend konnte sich der Zugspitzmeister Thomas Feuchtinger, trotz höherer Holzzahl, nicht gegen Michael Eigner durchsetzen. Der spätere Finalist, Stefan Unterbuchberger, kam mit weniger Holz als sein Gegner und mit dem zweitschlechtesten Ergebnis überhaupt ins Viertelfinale, Glück gehabt!

Das gleiche Kunststück schaffte er dort gleich noch einmal, im sudden victory setzte er sich mit 22 zu 17 Holz durch. Besonders spannend und keglerisch anspruchsvoll war es bei Michael Heinfling und Alois Kriesmair. Satzgleichstand bei 194 zu 197, der erste sudden victory brachte keine Entscheidung, erst im zweiten Versuch war Kriesmair um einen Kegel "besser" und zog ins Halbfinale ein.

Alexander Meixner hatte gegen einen überragenden Ronald Rammelt beim 177 gegen 207 keine Chance, Stefan Brunnlehner setzte sich ebenfalls im sv gegen Frank Hertwig durch.

Die beiden Halbfinals waren dann an Spannung kaum zu überbieten. Unterbuchberger und Kriesmair gewannen jeweils einen Satz mit einem bzw. zwei Kegel Vorsprung, also musste erneut der sudden victory die Entscheidung bringen. Im ersten Versuch wieder Gleichstand, erst beim zweiten Versuch setzte sich dann Stefan Unterbuchberger mit einem einzigen Stecken Vorsprung durch und bestritt das Finale.

Das zweite Halbfinale war noch hocklassiger, Rammelt und Brunnlehner konnten jeweils einmal mit 101 zu 93, bzw. 103 zu 92 den Satz für sich entscheiden. Auch hier entschied wieder sudden victory über den Finaleinzug. hier war Rammelt der bessere. Mit starken 24 Kegel bei drei Wurf konnte er den Vorteil für sich behalten.

Damit waren auch die Teilnehmer auf den Bayrischen Meisterschaften ermittelt. Neben den Finalisten fährt der Stefan Brunnlehner als Dritter am 01.April nach Passau.

Im Finale war Ronald Rammelt gegen Stefan Unterbuchberger leichter Favorit aufgrund der vorher gezeigten Leistungen. Dieser Rolle wurde er auch gleich gerecht und setzte sich im ersten Satz mit 102 zu 81 durch. Der zweite Satz war dann von beiden eher mäßig, aber "sauspannend". Beide spielten 81 Kegel, hier wurde bereits der Satz im sudden victory entschieden, mit dem glücklicheren Ende für Unterbuchberger. Damit stand es wieder Unentschieden nach Sätzen, der Bezirksmeister wurde also über drei Wurf in die Vollen im sudden victory ermittelt. Ronald Rammelt zeigt auch hier wieder die konstanteste Leistung und war mit 21 zu 17 schließlich vorne.

Eine super Veranstaltung hatte ihren würdigen Meister gefunden.

Allen Startern ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bayrischen Meisterschaften zu wünschen, vertretet den Bezirk Oberbayern würdig.

Quelle: bskv-oberbayern.de Author unbekannt

Weitere Beiträge ...